Himmelfahrtswochenende in Lauenhain

Es ist schon mittlerweile Tradition, dass wir über das Himmelfahrtswochenende bei den Chemnitzer Paddelfreunden in Lauenhain an der Kriebsteintalsperre unsere Zelte aufschlagen.
Die Ersten reisen bereits am Mittwochabend an. Andere kommen erst am Donnerstag oder Freitag nach.  Der Radius zum Paddeln ist auf der Kriebsteintalsperre mit 14 Kilometer von Mittweida bis zum letzten Winkel bei Kriebstein etwas begrenzt aber die Natur ist so schön, dass man gleich mehrere Male am Tag die Strecke paddelt. Einige starten bereits schon vor dem Frühstück auf diese Runde.
Am Freitag unternehmen wir zu sechst eine Wildwassertour auf der Zschopau. Start ist unterhalb der Talsperre kurz hinter der Papierfabrik in Kriebstein. Der Wasserstand ist leider etwas gering, so dass wir öfters mal auf Grund laufen und uns mit Händen, Paddel oder durch Rütteln wieder befreien müssen. Das Ganze ist immer sehr kraftraubend. Die meisten Wehre lassen sich befahren. Nur zweimal müssen wir umtragen. Nach 15 Kilometer landen wir am Vereinshaus des ESV Lok Döbeln an.
Die, die am Samstag schon genug vom Paddeln haben, machen einen Ausflug mit der Weißen Flotte nach Höfchen. Auch an Land ist dieses Fleckchen Erde unserer sächsischen Heimat einfach nur schön.
Sonntag werden die Zelte wieder abgebaut und es geht zurück nach Dresden. Wir sind sicher, dass wir im nächsten Jahr wieder da sein werden.